Die 5 wichtigsten Einsteiger- Suchoperatoren


Diese 5 Einsteiger-Boolsche Operatoren helfen bei der Suche nach Fachkräften


Die Entwicklung der Suchtechnologien geht rasant voran. Wer als Recruiter auf dem Laufenden bleiben will, muss sich ordentlich ranhalten.

Vorbei sind die Zeiten, in denen in Suchmaschinen oder Lebenslaufdatenbanken lediglich nach Stichwörtern gesucht werden kann. Die Boolsche Suche liefert bessere Ergebnisse was die Anzahl und auch die Qualität der Suchergebnisse betrifft.

Jeder Recruiter oder mit der Personalsuche beauftragter Mitarbeiter sollte die wichtigsten Operatoren der Boolschen Suche kennen. Diese können Sie zum Beispiel bei Google und XING anwenden.

1.Der Platzhalter „*“ findet seine Anwendung, wenn man nach „unbekannten“ Begriffen sucht. Er kommt zum Beispiel oft bei regionalen Suchen zum Einsatz. Das * hinter einer 4 im Postleitzahlenfeld findet bei XING zum Beispiel alle Profile im Postleitzahlengebiet 4. Aber auch bei Positionsbezeichnungen ist das Platzhalterzeichen wertvoll.

2. Das Wörtchen AND entfaltet seine Wirkung, wenn man nach Profilen mit Zusammenhängen sucht.
Zum Beispiel soll ein potentieller Bewerber im Bereich Business Intelligence fit sein und bereits einmal als Consultant gearbeitet haben. Dann lautet hier der Suchstring:

Business Intelligence“ AND Consultant“

In den meisten Fällen können Sie sich das AND zudem sparen, da es von Google lediglich eines Leerzeichens bedarf. AND entspricht hier dem Leerzeichen.

3. Mit dem Operator „OR“ finden Sie Seiten, bei denen jeweils der ein oder andere Begriff vorkommt. Beispielsweise könnte sich ein Consultant ja auch Berater nennen. Dies würde bei der vorigen Abfrage nicht berücksichtigt. Also ändert man den Suchstring in

Business Intelligence“ AND Consultant OR Berater OR Beraterin”


4. Um bestimmte Begriffe, Orte oder sonstiges auszuschließen, verwendet man in der Boolschen Suche das Minuszeichen. Möchten Sie beispielsweise keine anderen (deutschen) Stellenangebote bei Ihrer Suche nach geeigneten Kandidaten aufrufen, schließen Sie dies im Suchstring so aus:

Business Intelligence“ AND Consultant AND CV -"m/w"

Achten Sie hier darauf, dass das Minuszeichen ohne Leerstelle vor dem Wort steht, welches Sie ausschließen wollen.


5. Den Operator „site“ verwendet man, um innerhalb einer bestimmten Seite oder nur innerhalb einer bestimmten Domainendung zu suchen. Der Suchstring lautet entsprechend z. B.

site:.de

 

Praxis-Tipp: Bei Premium-Accounts von XING werden Ihnen als Suchergebnisse lediglich maximal 300 Kandidaten angezeigt. Suchen Sie über Google nach XING-Profilen, erhalten Sie meist weitere Ergebnisse, die bei Ihrer Suche bisher nicht aufgetaucht sind.

 

Diesen Beitrag teilen:


Auch interessant für Sie?

 

  • Meine Leistungen im Themenbereich Social Media Recruiting
  • Des einen Freud - des anderen Leid! Oder wo es sich lohnt, nach qualifizierten Fachkräften zu suchen! Mehr...
  • Kostenübersicht internes Recruiting - Mit diesen Kosten müssen Sie rechnen! Mehr ...

Kennen Sie schon meinen kostenlosen Newsletter "HR-News"? Dieser versorgt Sie regelmäßig mit aktuellen Informationen zu meinen Leistungsfeldern.

Zusätzlich erhalten Sie meinen Gratisreport "Bewerberbarrieren vermeiden"!


Zurück zu Home